Back to Top

Solidaritätsessen

 

28. Oktober 2018

Herzliche Einladung zum Solidaritätsessen gegen 12.15 Uhr nach der Hl. Messe im Gemeindeheim St. Antonius Abbas

Infos zu den Gemeinderats- und Kirchenvorstandswahlen

Mit dem Solidaritätsessen soll – genau wie in den zurückliegenden Jahren – das Projekt „Talita Kumi“ in Ecuador unterstützt werden. Beim obligatorischen Gedankenaustausch kann dann auch über den aktuellen Stand und über die Perspektiven in Bezug auf den Pfarr-Entwicklungs-Prozess informiert werden.

Weiterlesen: Solidaritätsessen

Die Steuerungsgruppe kommt - Bistum unterstützt Pfarreien mit Fachleuten und Technik


Steuerungsgruppen für die Umsetzung der Pfarrei-Projekte

Nach den guten Erfahrungen aus der ersten Phase der Pfarreientwicklungsprozesse rät Preiss-Kirtz, auch für die Umsetzung der Veränderungen in jeder Pfarrei eine Steuerungsgruppe zu gründen, in der Vertreter aus Pfarrgemeinderat, Kirchenvorstand und Pastoralteam die Arbeiten koordinieren.

Weiterlesen: Die Steuerungsgruppe kommt - Bistum unterstützt Pfarreien mit Fachleuten und Technik

Der Renner auf dem Bauernmarkt

 

Der Renner auf dem Bauernmarkt

Unser Abbas-Brot ging weg wie „warme Semmel“. Bereits gegen 13.00 Uhr waren alle Brote verkauft. Dazu kamen eine ganze Reihe von T-Shirts und Turnbeutel mit unserem Abbas-Logo.

Weiterlesen: Der Renner auf dem Bauernmarkt

Schön, schöner, Schönebeck

Unter dieser Überschrift findet sich in der WAZ vom 26. 10. 2018 ein lesenswerter Beitrag mit Daten und Fakten über unser „Dorf“.

Einmalige Chance auf unseren Stadtteil, bzw. auf unsere Gemeinde aufmerksam zu machen.

 

Die WAZ startet auf waz.de/e-check eine Umfrage  mit der der beliebteste oder auch lebenswerteste Stadtteil in Essen gesucht wird. Wenn wir „oben mitspielen“ wollen, müssen sich möglichst viele Schönebecker  an dieser Umfrage beteiligen. Bitte diesen „Aufruf" an alle Bekannten und Freunde aus unserem „Dorf" weiterleiten.

 

Weiterlesen: Schön, schöner, Schönebeck

Gestrandet auf Guernsey: 250 Essener Pfadfinder im Sommerlager

Sechs Stämme aus dem Essener Pfadfinderbezirk Borbeck-Frohnhausen sind gestrandet – auf der britischen Kanalinsel Guernsey. Zwei Wochen erleben die 250 Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen Zelten, Kochen und Freizeit in der Natur, spannende Aktionen und eine besondere Gemeinschaft über den eigenen Stamm hinaus.

Weiterlesen: Gestrandet auf Guernsey: 250 Essener Pfadfinder im Sommerlager

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok